Landeskoordination

Landeskoordinierungsstellen sind in doppelter Hinsicht eine zentrale Instanz und wichtige Stütze für die MINT-Regionen: Sie wirken nach innen, indem sie ihre Aktivitäten an den Bedarfen der Akteur:innen vor Ort und regionalen Netzwerke ausrichten. Sie kennen lokale Gegebenheiten, schaffen passgenaue Vernetzungs- und Fortbildungsangebote oder akquirieren zusätzliche Fördermittel für die Regionen. Zugleich agieren sie nach außen, indem sie sich über die Landesgrenzen hinaus vernetzen, Erfahrungen und innovative Ideen ins Land holen und MINT-Bildung auf die politische Agenda setzen.

Publikation zu den Landeskoordinierungsstellen

MINT-Landesstrukturen in Deutschland
Eine Bestandsaufnahme der Landeskoordinierungsstellen für regionale MINT-Netzwerke

Gremien

Die Landesstrukturen sind wertvolle Unterstützung für die MINT-Bildung vor Ort und zugleich wichtige Schnittstelle für die Vernetzung über Landesgrenzen hinaus. Um den Austausch über Landesgrenzen hinaus systematisch zu fördern, organisieren und moderieren wir zwei länderübergreifende Gremien:

Länderbeirat

Im Länderbeirat tauschen sich die Leitungen der Landeskoordinierungsstellen zu aktuellen Themen der MINT-Bildung in den Regionen aus. Hier werden Erfahrungen geteilt, neue Leitthemen identifiziert und gemeinsame Ziele und Anforderungen formuliert, die in den bundespolitischen Diskurs eingebracht werden. Als Expert:innengremium entwickelt der Länderbeirat darüber hinaus Ideen und Werkzeuge, die die MINT-Regionen in ihrer Arbeit unterstützen (z.B. Umfragen, Publikationen) oder beteiligt sich als Jury z.B. am Auswahlverfahren für die Kostenübernahme für den IHK-Zertifikatslehrgang für Netzwerkkoordinator:innen.

„Der Länderbeirat funktioniert in zwei Richtungen: Themen und Herausforderungen der eigenen Regionen können auf Bundesebene hochgespielt und Impulse von der Bundesebene in die Regionen zurückgespielt werden. Er ist ein wichtiger Raum, um operativ zu arbeiten, Ideen umzusetzen und zu erfahren, wie es in anderen Bundesländern um die MINT-Bildung steht.“

Dr. Sebastian Germerodt
Projektleitung MINT-Regionen und Netzwerk Schülerforschungszentren Thüringen
Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)

Länder-Round-Table

Der Länder-Round-Table versammelt Vertreter:innen der für MINT zuständigen Landesministerien. Hier informieren wir gemeinsam mit dem Nationalen MINT Forum über neue Entwicklungen aus den MINT-Regionen und diskutieren aktuelle Herausforderungen der MINT-Bildung mit den Beteiligten. Ziel ist es, den regelmäßigen Erfahrungsaustausch mit der Politik sicherzustellen und Anregungen für die jeweils eigene Arbeit mitzunehmen.

„Die MINT-Fachkräftesicherung ist eine große gesellschaftliche Herausforderung. Nur mit breiten Allianzen entlang der MINT-Bildungskette kann es gelingen, mehr junge Menschen und insbesondere Mädchen für die MINT-Welt zu begeistern. Auch die ressort- und länderübergreifende Zusammenarbeit ist eine wichtiger Erfolgsfaktor!“

Dr. Birgit Buschmann
Leiterin Referat Wirtschaft und Gleichstellung
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg

Eure Ansprechpartnerinnen

Julia André

Leiterin Bereich Bildung

Sandra Baumann

Programm-Managerin
MINT-Regionen